Erkrankungen oder Verletzungen der Hüfte

Hilfe bei

Viele Jahre hat Ihr Hüftgelenk gute Dienste geleistet und Ihnen durch seine besondere Konstruktion volle Belastbarkeit und Beweglichkeit ermöglicht. Dies hat aber auch zu Abnutzungserscheinungen geführt, die Ihnen nun Beschwerden bereiten und Sie in Ihrem Bewegungsfreiraum einschränken.

Ursache hierfür sind die Folgen der Dauerbelastung, die zu einem Verbrauch der knorpeligen Gelenkfläche und überschießenden Knochenanbauten geführt haben.

Wenn Sie unter Hüftschmerzen leiden, erhalten Sie bei uns zunächst eine ausführliche Untersuchung. Unsere AGILON-Ärzte untersuchen Körperbau, Muskulatur, Sehnen, die Muskelkraft und -reflexe sowie die Sensibilität der Haut. Wir führen Bewegungstest durch und analysieren Bewegungsspielräume, Stabilität und Schmerzempfindlichkeit. 

Wenn nötig erfolgt im Anschluss eine Röntgenuntersuchung. Sollte das Ausmaß der Erkrankung noch nicht ausreichend feststellbar sein, stehen noch die Sonografie, eine Magnetresonanztomografie (MRT, „Kernspinuntersuchung“), eine Computertomografie (CT), zur weiteren Diagnostik zur Verfügung.

 

Nach Abschluss der Diagnostik nehmen wir uns Zeit, mit Ihnen die Ergebnisse und unsere Therapieempfehlungen zu besprechen. Gemeinsam wägen wir Chancen und Risiken ab. Egal welche Therapie für Sie die richtige ist, wir begleiten Sie auf Ihrem Weg der Gesundung.

 

Wir beziehen alle modernen Therapieformen mit ein. Operationen an der Hüfte führen wir selber durch, für konservative Therapie verweisen wir Sie an externe Therapeuten, mit denen wir uns bei Bedarf austauschen.

Unsere Leistungen

  • Künstliches Hüftgelenk (Hüftprothese / Hüftgelenksendoprothese)

  • Minimalinvasive, muskelschonende Techniken (vordere Zugang / DAA)

  • Retrograde Anbohrung

  • Arthroskopische Knorpeltherapie:

    • Knorpelglättung

    • Mikrofrakturierung

  • Arthroskopische Entfernung freier Gelenkkörper

  • Arthroskopische Therapie beim Hüft-Impingement

  • Wechseloperationen von Hüftprothesen

Sollte eine Operation unvermeidlich sein, operieren unsere Fachärzte Sie selber in der Klinik Manhagen. Auch bei den Operationen legen wir höchsten Wert auf schonende Methoden und gute Vor- und Nachbereitung. Wir arbeiten dazu nach der Methode der AGILON-Prehabilitation und geben Ihnen Hilfestellungen und Übungen, wie sie den Alltag nach der OP am besten bewältigen können

Nach der erfolgreichen Therapie schließt sich eventuell eine Reha an. Auch hier bleiben wir in engem Kontakt und beraten Sie zu der für Sie bestmöglichen Rehabehandlung.

Hintergrundwissen "Hüfte"

von unserem Experten Dr. van der Most

Machen Sie sich schlau

Image by Annie Spratt

Woher kommt der Schmerz?

Das Hüftgelenk besteht aus zwei Gelenkpartnern: Der Hüftkopf (Oberschenkelkopf) und die Gelenkpfanne. Beide Partner sind von einem Knorpelbezug überzogen. Die Gelenkschmiere (Gallenflüssigkeit oder Synovialflüssigkeit) sorgt für einen reibungsarmen Bewegungsablauf.

Das Hüftgelenk ist ein Kugelgelenk: die Beweglichkeit wird vor allem durch die knöcherne Form beeinflusst. Die Weichteile (Muskeln und Bänder) spielen eine untergeordnete Rolle; anders als beim Kniegelenk.

Durch Dauerbelastung, altersbedingten Verschleiß, verringerte Überdachung (Hüftdysplasie) oder Engpassyndrome kann es zu einem Verlust des Gelenkknorpels kommen. Dies hat eine Gelenkspaltverschmälerung zufolge, bis letztlich Knochen auf Knochen reibt. 

Schlagwortregister Hüfte

Sie möchten weitere Informationen zu Krankheitsbildern und Therapien?

Nutzen Sie unser

Aussicht genießen

Wie kann ich mich auf die OP vorbereiten?

In unserer Praxis arbeiten wir zur Vorbereitung von Operationen mit der Methode der Prehabilitation: Wir machen Sie schon vor der OP fit, damit Sie danach schneller wieder auf die Beine kommen und wir Schmerzen verringern können.

Yoga in der Natur

Übungen und Tipps für

die Zeit nach der OP

Wie kann ich duschen, wie bewältige ich den Alltag, was darf ich, was nicht?

Was kann ich selbst zu einer schnelleren Genesung beitragen?

Nach einer OP gibt es viele Fragen. Wir haben unsere Tipps für Sie zusammengefasst: